Jugendschutzbeauftragter wegen Kinderpornos vor Gericht

Seit heut Morgen muss sich ein ehemaliger Jugendschutzbeauftragter der Stadt Kiel vor dem Gericht wegen der Verbreitung von Kinderpornos verantworten. Der 57-Jährige soll sich kinderpornografische Dateien und Webseiten auf seinem dienstlichen Computer gespeichert und angesehen haben. Vor dem Kieler Landgericht stritt der Angeklagte die Tat ab.

Gelesen auf news.yahoo.com