Jäger angewiesen den Schwarzkittel Bestand zu minimieren

Jäger sollen in den kommenden Wochen wohl wieder vermehrt auf die Jagd nach Schwarzkitteln gehen und dafür werden Landwirte gebeten eine Schneise für Jäger zu lassen damit diese besser die Tiere spotten können. Gerade als Jäger braucht man ja auch gute Ferngläser um mit diesen die Tiere zu entdecken und genau deswegen sind die Schneisen zu lassen. Grund dafür ist die Schweinepest welche man auf diese Weise besser in den Griff bekommen möchte. Zuletzt hat man in Schleswig-Holstein wohl mehr als 15.000 Tiere vermutet, die echte Zahl wird aber natürlich sehr viel höher sein.

Minister Robert Habeck kündigte an das man auf diese Wese am besten den Ausbruch und die Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest bekämpfen kann. Diese Entscheidung wird auch vom Landesjagdverband unterstützt. Somit kann man für wahr nur hoffen dass alles wie geplant verläuft und Deutschland von einem entsprechenden Ausbruch verschont bleibt. Neben der Vogelgrippe mag man sich kaum vorstellen was die Schweinepest hier noch für weiteren Schaden anrichten kann.

Da hier bei der Schwarzkitteljagd nun auch Licht in der Nacht eingesetzt werden darf wird die Arbeit für die Jäger auch noch entsprechend erleichtert. Dies sollte durchaus dazu beitragen das die Probleme durch die Pest entsprechend in Grenzen gehalten werden können.

Um bei der Nacht immer ausreichend Beleuchtung zu haben, um bei einer längeren Jagd auch mal längere Zeit im Feld zu bleiben ist eine entsprechende Ausrüstung immer vorteilhaft. Optimal für längeren Einsatz sind sogenannte Solarladegeräte welche jederzeit Energie spenden und damit auch entsprechend die Akkumulatoren von einem Handy oder einer Stirnlampe jederzeit aufgeladen werden.

Während der Jagd muss jedoch weiterhin beachtet werden dass es aktuell keine Prämien für den Abschuss von Muttersäuen und ihren Jungtieren gibt. Hier ist auch der Jagdverband weiterhin dafür dass der Muttertierschutz nicht aufgehoben werden sollte. Dazu wird er wohl jedoch nur so lange bleiben, wie die Afrikanische Schweinepest noch nicht ausgebrochen ist. Danach wird dann wohl auch der Mutterschutz schnell aufgehoben werden, aber das muss man noch sehen.