Was machen die Wise Guys in der Traumfabrik?

Das ist doch die Frage!
Aber von Anfang an:
Die Wise Guys sind in diesem Lande seit einiger Zeit recht bekannt, und zwar für Vokalmusik – auschließlich für Vokalmusik: Alles, was die Männer bringen, ist a cappella.
Aber warum müssen sich diese Leute Wise Guys nennen?
Weil es weise ist, auf Instrumente zu verzichteten?
Kostet ja auch weniger, gell?
Aber es ist in diesem Zusammenhang auf die Bedeutung der Bezeichnung „Wise Guys“ im Amerikanischen hinzuweisen: „Mafiosi“ bedeutet es!
Was wollen diese Musikanten uns damit sagen?
Singen so knabenhaft, als könnten sie kein Wässerchen trüben, und dann das. Vielleicht ist es gerade der Kontrast, auf den sie es abgesehen haben.
Wer weiß.
Der Erfolg der Band jedenfalls ließ erwarten, daß sie in der Ostseehalle auftreten würde. Warum nun nur in der Traumfabrik?
Weil sie im Norden doch nicht so gut ankommen wie etwa im Westen?
Oder weil sie auf dem absteigenden Ast sind?
Man wird sehen.
Die Traumfabrik werden sie ja wohl noch annähernd gefüllt kriegen.