Sodom und Camorra: Rotting Christ in der Pumpe

Am 12. 9. setzt es um 21.00 Uhr ein Konzert der griechischen Black-Metal-Kapelle „Rotting Christ“, und zwar in der Pumpe.
Und das müssen wir bezahlen mit unseren Steuergeldern!
Oder wird die Pumpe etwa nicht von der Stadt untersützt?
Also bitte, ich habe nichts dagegen, aber da ich Konfrontationen immer sehr unterhaltsam finde, bin ich dafür, daß sich die Christen unserer Stadt gegen „Rotting Christ“ zusammenrotten und demonstrieren, was das Zeug hält. Wg. Blasphemie.
Was nun die Band selbst betrifft: Die ist recht renommiert und schon seit 20 Jahren unterwegs, und das will im Metal-Kontext bei der enormen Konkurrenz was heißen. Also, für alle Nichtchristen verspricht es ein Spaß zu werden.