Casino Kiel

Schlicht Casino nennt sich ein Etablissement am Schwedenkai, und es versteht sich als Nachtbar und Spielbank.
Diese Bar veranstaltet nach eigenem Bekunden „Shaking Thursdays“. Da gibt es dann zum Beispiel „leichten Smooth Jazz“, was das auch sein mag – vielleicht sowas wie milder Light Jazz?
Ein zweifelhafter Genuß, in den man aber auch beim besten Willen ggf. nicht kommt: Denn man braucht nicht nur einen Personalausweis, damit einem dort Einlaß gewährt werden kann (offenbar wegen Automatenpielen, Poker und Blackjack: Man muß eben volljährig sein), sondern die Geschäftsleitung besteht auch auf „gepflegter Kleidung“. Diese sei in der Tat „erforderlich“.
Was soll das denn heißen? Ist sie gewaschen und gebügelt, so ist sie gepflegt. Dann müssen sie uns reinlassen, ganz gleich, wie abgerissen die Klamotten sind.
Wer dagegen seinen maßangefertigten Anzug zum erstenmal trägt, wird abgewiesen, weil der Anzug ja noch nie in der Reinigung war und insofern nicht gepflegt ist.
Alles sehr seltsam.

Casino: Holstenbrücke 30